????????????????????????????????????

Startseite

Der im Jahr 1976 geborene Markus Warum verspürte schon in jungen Jahren die Faszination von Musik, Malerei und der Kunst in der Gesamtheit. Seine Musikerlaufbahn begann er Anfang der 1990er-Jahre. Mit Beginn im Jahr 1995 absolvierte Markus Warum ein über zwei Jahre dauerndes Privatstudium bei Professor Bozin Kuzman in Klagenfurt. Dabei widmete er sich der Malerei und Bildhauerei, der Grafik und dem Grafikdesign, dem Industriedesign und der Innenarchitektur.

In den Jahren 1997 bis 2000 durchquerte Markus Warum auf individuellen Reiserouten Länder wie Österreich, Deutschland, Rumänien, Ägypten, Bolivien, Venezuela, Chile und Mexiko. Dabei sammelte er nicht nur jede Menge an persönlichen Erfahrungen, sondern auch eine Vielzahl an Eindrücken. Diese manifestierten sich auch in seiner eigenen Persönlichkeit und waren Initiator für viele danach entstehende Musik- und Kunstprojekte.

Von den Jahren 1999 bis 2004 war er als Student der Etceterra Academy aktiv und begann in diesem Lebensabschnitt – ab dem Jahr 2002 – bereits sein Wirken als Freischaffender Künstler. Markus Warum schaffte es eine Synergie zu entwickeln, die deutliche Beachtung fand. Die Verschmelzung dieser besonderen Art der Musik mit emotionaler Tanzperformance ergab die Besonderheit. Neben seinen künstlerischen Aktivitäten zählte er in dieser Zeit auch zu den Mitgliedern der JOY Productions GmbH, einer Kunst- und Kultur-Plattform in Österreich.

In ein neues Genre startete Markus Warum im Jahr 2004. Als Wirtschaftskabarettist regte er auf humoristische Art und Weise sein Publikum zum aktiven Nachdenken an. Bis heute versprüht er mit seinem Programm Begeisterung in Österreich, Deutschland und der Schweiz. Im Zeitraum von 2007 bis 2011 war er zudem noch Mitglied der „Villacher Faschingsgilde“ und feierte als „Das tapfere Wirtschaftsschneiderlein“ großartige Erfolge. Noch im Jahr 2011 erweiterte er sein Portfolio mit Firmen-Seminaren und Workshops, die dem Bereich „Teambuilding & Bewusstseinserheiterung“ zuzuordnen sind.

Nach seiner selbst verordneten künstlerischen Auszeit ist Markus Warum nun wieder präsent und zeigt in seinem neuen Kabarett-Programm „Back to the Wurzeln“ ein Rollenspiel der pointierten Art.